Monsanto

dieses Blog ist eine Waffe

Arme Sau – Das Geschäft mit dem Erbgut

leave a comment »

Die VHS zeigt am Donnerstag, 13. September, im Haus Berggarten um 19 Uhr in Zusammenarbeit mit der Bürger-Aktion Umweltschutz MG e.V. den von Christian Jentzsch für den WDR gedrehten Dokumentarfilm „Arme Sau – Das Geschäft mit dem Erbgut“.

Landwirt Christoph Zimmer traut seinen Augen nicht. Genforscher des amerikanischen Biotechnologie-Konzerns Monsanto haben einen weltweiten Patentantrag auf Schweine gestellt. Sie haben bestimmte Abschnitte des schweinischen Erbgutes entschlüsselt. Im Falle einer Erteilung wäre Schweinezucht nur noch mit der Genehmigung des Konzerns möglich. Christoph Zimmer befürchtet, dass bei seinen Schweinen diese Gene längst vorhanden sind. Mit DNA-Tests will er beweisen, dass in den Patentanträgen keine Erfindungen stehen, sondern dass hier das ganz normale Schwein in die Hände einer einzigen Firma fallen soll. Würden Monsantos Pläne Wirklichkeit, müssten Landwirte für jedes Schwein, das diese Genmarker trägt, Geld an Monsanto überweisen.

Die Veranstaltung mit anschließender Diskussion ist gebührenfrei.

Stadt Mönchengladbach – Pressestelle
Rathaus Abtei – 41050 Mönchengladbach
Telefon (0 21 61) 25 20 81 – Telefax (0 21 61) 25 20 99
pressestelle@moenchengladbach.de

Advertisements

Written by genfood

5.September.2007 um 9:24

Veröffentlicht in Allgemein, Firmenpolitik, Forschung, Patente

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: