Monsanto

dieses Blog ist eine Waffe

Gentechnik: Chance oder Risiko?

leave a comment »

Die Gentechnik, insbesondere aber die Agrogentechnik („grüne Gentechnik“), erleidet zur Zeit ein ähnliches Schicksal wie die Kernenergie: Sie gerät zunehmend unter Beschuss. So hat der geplante Anbau der gentechnisch veränderten Maissorte „MON 810“ für viel Unruhe und Diskussionen geführt. Der SPD-Ortsverein lädt am Mittwoch, 21. November, 19 Uhr, zu einem Vortrag über „Grüne Gentechnik“ in das Restaurant „Frankeneck“ ein. Referent ist Dr. Christoph Naumann vom Ortsverband Schriesheim.

Bei zahlreichen Diskussionen zeigt sich, dass vielfach nicht ausreichende Kenntnisse über Gentechnik und insbesondere die Agrogentechnik vorhanden sind. Der Vortrag soll daher zum einen kurz die allgemeinen Grundlagen der Gentechnik sowie deren verschiedene Einsatzgebiete vorstellen, zum anderen schwerpunktmäßig kritisch die versprochenen Vor- und die befürchteten Nachteile der Agrogentechnik beleuchten: Bestehen Risiken für die menschliche Gesundheit oder ist mit einer Verbesserung des Nahrungsmittelangebotes zu rechnen? Kann die Agrogentechnik die Hungerprobleme der Welt beseitigen? Mit welchen Auswirkungen auf den Naturhaushalt ist zu rechnen und sind sie beherrschbar? Kann Agrogentechnik ein Jobmotor sein?

Viele Fragen, die zumindest teilweise an diesem Abend beantwortet werden sollen. Die Veranstaltung soll die Zuhörer anregen, sich mit den Aussagen der Befürworter und Gegner der Agrogentechnik auseinander zu setzen und zu einer eigenen Meinung zu kommen. pk

gefunden bei: Schwetzinger Zeitung

Advertisements

Written by genfood

16.November.2007 um 10:57

Veröffentlicht in Forschung, Patente

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: